Ausbildungsorganisation

Ausbildungsorganisation Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium Fachrichtung Technik

Unterricht:

Mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld:

  • Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Technik, Informatik

Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld:

  • Wirtschaftslehre/Recht, Geschichte/Gemeinschaftskunde,

Sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld:

  • Deutsch, Literatur, zwei Fremdsprachen, Musik, Bildende Kunst
  • Ethik / Religion; Sport

Wahlbereich in der Klasse 11:

  • Musik, Bildende Kunst, (dritte) Fremdsprache

Ablauf:

Im 11. Schuljahr erwirbt der Schüler grundlegende Kenntnisse in Fächern, die er in der 12. und 13. Jahrgangsstufe im Kurssystem belegt. Vor Beginn der 12. Klasse wählt er aus den Fächern für

1. Leistungskurs fortgeführte Fremdsprache, Mathematik oder Deutsch und im Unterrichtsfach Technik aus den Schwerpunkten für
2. Leistungskurs Maschinenbautechnik oder Elektrotechnik

Die anderen Fächer werden als Grundkurse erteilt, wobei sie aus jedem Aufgabenfeld zu wählen sind.

Leistungsbewertung:

Es erfolgt eine kontinuierliche Bewertung in der Klassenstufe 11 mit der Notenskala 1 bis 6 und in den Klassenstufen 12 und 13 in den Kursen mit den Notenpunkten 0 bis 15.
Die Abiturnote setzt sich aus den Ergebnissen der Leistungskurse, der Grundkurse und der Abiturprüfungen zusammen.

Abschluss:

Die am Beruflichen Gymnasium erworbene allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen deutschen und europäischen Hochschulen und Universitäten.

Berufliches Gymnasium Fachrichtung Informations- und Kommunikationstechnologie

Unterricht:

Mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld:

  • Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatiksysteme, Informatik

Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld:

  • Wirtschaftslehre/Recht, Geschichte/Gemeinschaftskunde,

Sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld:

  • Deutsch, Literatur, zwei Fremdsprachen, Musik, Bildende Kunst
  • Ethik / Religion; Sport

Wahlbereich in der Klasse 11:

  • Musik, Bildende Kunst, (dritte) Fremdsprache

Ablauf:

Im 11. Schuljahr erwirbt der Schüler grundlegende Kenntnisse in Fächern, die er in der 12. und 13. Jahrgangsstufe im Kurssystem belegt. Vor Beginn der 12. Klasse wählt er aus den Fächern für

1. Leistungskurs fortgeführte Fremdsprache, Mathematik oder Deutsch
2. Leistungskurs festgelegt: Unterrichtsfach Informatiksysteme

Die anderen Fächer werden als Grundkurse erteilt, wobei sie aus jedem Aufgabenfeld zu wählen sind.

Leistungsbewertung:

Es erfolgt eine kontinuierliche Bewertung in der Klassenstufe 11 mit der Notenskala 1 bis 6 und in den Klassenstufen 12 und 13 in den Kursen mit den Notenpunkten 0 bis 15. Die Abiturnote setzt sich aus den Ergebnissen der Leistungskurse, der Grundkurse und der Abiturprüfungen zusammen.

Abschluss:

Die am Beruflichen Gymnasium erworbene allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen deutschen und europäischen Hochschulen und Universitäten.

Lehrpläne:

www.sachsen-macht-schule.de/apps/lehrplandb

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.